* Startseite     * Über...     * Gästebuch     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   30.11.15 17:39
    ... das ist zu knapp ...
   10.11.16 20:28
    autobinarysig101@gmx.com
   21.02.17 06:49
    Perfekt!
   21.02.17 06:49
    Perfekt!






Charakterisierung Lena Brücker (Protagonistin in der Novelle "Die Entdeckung der Currywurst")

Lena Brücker ist die Hauptprotagonistin in der Novelle "Die Entdeckung der Currywurst" aus dem Jahr 1995 geschrieben von Uwe Timm.  Sie wird von einem Ich-Erzähler zu ihrer Entdeckung der Currywurst befragt. Dabei gibt es immer wieder Rückblenden. Die Lena am Ende des Krieges und in der frühen Nachkriegszeit zeigen. Lena zeigt auf Grund der verschiedenen Situationen, viele verschiedene Charaktereigenschaften.Sie ist sehr engagiert bzw. zielorientiert, dass erkennen wir da sie während des Besuches, am Pullover weiter strickt (vgl.S13 Z.20). Sie ist außerdem freundlich und zuvorkommend.Diese Eigenschaften werden deutlich da sie dem Ich-Erzähler bei jedem Besuch einen Kuchen anbietet (vgl.S15 Z.20ff).Lena beweist im Laufe der Novelle auch Hilfsbereitschaft,besonders als sie Bremer bei sich aufnimmt und ihn versteckt, wird die Hilfsbereitschaft deutlich (vgl.S.41 Z.12ff.) Als Lena zur Behörde muss beweist sie Mut als sie sich energisch gegen ihre Mitfahrer währt (vgl. S .48 Z.1). Sie scheint sehr ordentlich zu sein, das zeigt sich als Bremer ihre Wohnung durchsucht und die Klamotten ordentlich vorfindet (vgl.S76Z.21).Im weiteren Verlauf der Novelle wird deutlich, dass Lena eine sehr nachdenkliche Person ist.Sie fragt sich zum Beispiel, ob sich der Tausch des Pelzmantels gegen den Curry gelohnt hat (vgl.S179 Z.28ff.).Als sich durch einen Zufall der Ketchup mit dem Currypulver vermischt, ist sie neugierig und experimentierfreudig.Dadurch erfindet sie die Currywurst (vgl.S181 Z.3ff.).Doch auch sie hat negative Eigenschaften, so hat sie zum Beispiel Verlustängste und lügt deshalb Bremer an.Dadurch wird auch ihre Unehrlichkeit deutlich (vgl. S117 Z.7f.) Zudem wirkt sie beim Wiedersehen mit ihrem Mann sehr gefühlskalt, außerdem trennt sie sich von ihm (vgl. S.152Z.4ff.)Alles in allem ist Lena Brücker eine hilfsbereite und freundliche Person.Dennoch hat sie große Angst Bremer zu verlieren,was einige negative Eigenschaften hervorruft.Nach der Affäre mit Bremer wird vor allem ihr Engagement deutlich als sie ihr Geschäft aufbaut.
27.11.15 12:58


Infos über den Autor der Novelle

Der Autor, der 1993 im Kiepenheuer & Witsch Verlag erschienen Novelle, ist Uwe Timm, mit vollem Namen Uwe Hans Heinz Timm.Uwe Timm wurde am 3. März 1940 in Hamburg als drittes Kind geboren. Im Alter von 3 Jahren wurde er gemeinsam mit einigen Verwandten nach Coburg evakuiert. Nach Ende des zweiten Weltkrieges kehrte er nach Hamburg zurück.Nach dem Besuch der Volksschule, absolvierte er eine Lehre, als Kürschner (jemand der Tierfelle zu Pelzbekleidung verarbeitet).Nachdem er seine Lehre abgeschlossen hatte, übernahm er das Pelzgeschäft seines 1958 verstorbenen Vaters.Dieses sanierte er.Im Jahr 1963 schloss er sein Abitur erfolgreich ab.Dann begann er ein Studium in den Fächern Germanistik und Philosophie in München.Im Mai 1964 kam seine erste Tochter Katharina zur Welt.Sein Studium setzt er 1966 in Paris fort.1969 heiratet er Dagmar Ploetz.Ein 1970 begonnenes Zweitstudium in Soziologie und Volkswirtschaft gibt er 1972 wieder auf.Ein Jahr zuvor veröffentlicht Uwe Timm seine erste von insgesamt 5 Monografien ("Das Problem der Absurdität bei Albert Camus").Im gleichen Jahr veröffentlicht er auch eine Gedichtsammlung.Er gründet außerdem die Wortgruppe München, welche die Zeitschrift literarische Hefte herausgibt. In den folgenden Jahren arbeitet er mit dem Bertelsmann Verlag zusammen.Wo auch sein erster Roman ("Heißer Sommer") 1974 erscheint.Dafür erlangt er erstmalig große Aufmerksamkeit.Sein nächster Roman ("Morenga") erscheint 1978.Für diesen Roman erhielt er, ein Jahr später, auch den Literatur Preis der Stadt Bremen.Er hielt viele weitere Auszeichnungen im Laufe seiner Laufbahn erhalten. Auch die Themen seiner Werke sind äußerst verschieden. So schrieb er zum Beispiel auch Kinder und Jugendbücher(z. B Rennschwein Rudi Rüssel).In den neunziger Jahren erhielten Timm´s viel Beachtung. Die Novelle "Die Entdeckung der Currywurst wurde in 20 Sprachen übersetzt und 2008 sogar verfilmt.Im Jahr 2013 wurde Uwe Timms Roman "Vogelweide" für den Deutschen Buchpreis nominiert.Insgesamt hat Uwe Timm von 1971 bis 2015 29 Werke veröffentlicht.Sieben davon wurden verfilmt.Er hat in seiner bisherigen Laufbahn lediglich mit zwei Verlagen kooperiert.Sein bisher (Stand November 2015 ) letztes Werk war die Monografie "Montaignes Turm". Uwe Timm lebt aktuell in Hamburg.Quellen:Wikipedia,Literaturportal-bayern.de
21.11.15 10:58





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung